Landeskonferenz der Sozialistischen Jugend Wien

Am Samstag dem 20. Oktober fand die ordentliche Landeskonferenz der SJ Wien statt. Der Vorstand wurde zum Teil neu besetzt und Marina Hanke mit großer Mehrheit zur Landesvorsitzenden gewählt. Sie löst damit die bisherige Vorsitzende Irini Tzaferis ab. Auch der ehemalige Landessekretär Fabian Looman gab nach 4 Jahren sein Amt ab, Nachfolger ist Ruben Mörth, ebenfalls mit großer Mehrheit gewählt.

Für die SJ Hernals wurden auch zwei Mitglieder in den Vorstand und in die Kontrolle gewählt.

Neben der Wahl wurden auch zahlreiche Anträge und Resolutionen beschlossen. So positioniert sich die SJ Wien nun mittelfristig für die Beibehaltung der Allgemeinen Wehrpflicht, langfristig jedoch für die generelle Abschaffung des Bundesheeres und bestätigt damit die bereits 2005 bundesweit beschlossene SJÖ-Position. Weiters gab es mehrere Anträge zur Organisationsentwicklung und internen Bildungsarbeit der SJ, frauenpolitische Anträge und Solidaritätserklärungen mit den aktuellen Arbeitskämpfen und KV-Verhandlungen uvm.

veröffentlicht am 21. Oktober 2012