Bezirksseminar in Bupapest

Von 22. bis 24. November fand unser Bezirksseminar in Budapest statt. Am Programm für dieses Wochenende standen eine Reflexion und Analyse der eigenen politischen Arbeit, bei dem wir darüber gesprochen haben was gut läuft, was nicht so gut funktioniert und wie wir unsere Defizite verbessern können. Diese Verbesserungsvorschläge wurden gesammelt und werden in Zukunft auch so umgesetzt. Weiters wurde ein Contracting mit allgemeinen Regeln erstellt, das im SJ-Lokal hängen soll, sowie eine Themensammlung für die kommenden Gruppenabende ausgearbeitet.

Foto-3

Darüber hinaus hat unser Bezirkskassier und Stellvertretender Vorsitzender Philipp seine Funktionen zurückgelegt, da er zukünftig eine neue SJ-Gruppe in seinem Wohnbezirk Donaustadt aufbauen wird. Wir verlieren mit ihm zwar einen wichtigen Teil unserer Gruppe, wünschen ihm aber alles Gute bei seiner Aufgabe und werden ihn unterstützen, wo wir können. Sein bisheriger Stellvertreter Christian übernimmt seine Aufgabe. Für die freigewordene Stelle wurde Mel mit 100% zur Stellvertretenden Kassierin gewählt, indem statutenkonform der Bezirksvorstand eine kurze Sitzung abhielt.

Abschließend gab es auch noch einen inhaltlichen Input: Andreas, der momentan seinen Zivildienst als Gedenkdiener in Budapest ableistet, hatte für uns ein spannedes Referat zu Rechtsextremismus in Ungarn vorbereitet. Nach einem sehr intensiven Seminartag wurde dann bis 5 Uhr in der Früh das Budapester Nachtleben von uns erkundet. ;)

 

veröffentlicht am 5. Januar 2014